Angebote zu "Büro" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Patrizia Schreibtisch, Kupfer und Glas
Highlight
349,00 € *
zzgl. 40,00 € Versand

Du wuenschst dir eine Alternative zum typischen Schreibtisch? Mit Patrizia feiert eine stilvolle neue Leichtigkeit Einzug ins Arbeitszimmer. Die Beine aus Roehren mit Kupfer-Finish formen eine elegante geometrische Struktur, die sich bei Bedarf ganz unkompliziert abbauen laesst. Die Tischplatte ist aus gehaertetem Glas gefertigt. Ein edler Look und dank Transparenz ideal, um kleine Raeume groesser wirken zu lassen.

Anbieter: MADE.COM
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Projektentwicklung im Objektbereich Bürobauten
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: In der vorliegenden Studie wird folgende Aufgabenstellung behandelt: Ein Investor beabsichtigt eine Investition im Objektbereich Bürobauten mit ergänzenden Nutzungen. Für diese Investition ist bisher kein Grundstück vorhanden, Die Investitionsentscheidung soll auf der Grundlage von nachfolgenden Rahmenbedingungen getroffen werden. - Marktanalyse. - Standortanalyse. - Entwurfskonzeption. - Wirtschaftlichkeitsbetrachtung/Renditenbetrachtung auf der Grundlage von Kostenermittlung und Bewirtschaftungskonzeption Weitere Randbedingungen: - Mehrgeschossiges Bürogebäude - Flexibles Nutzungskonzept gemäss den Trends der aktuellen Nachfragesituation im Grossraum Köln - Limit der Investition: 40 Mio. DM - Bei veränderter Nachfrage muss eine andere Nutzung (ohne grossen Eingriff in Konstruktion und Gebäudetechnik) möglich sein - Zielsetzung: Das ¿intelligente Büro' (Bürogebäude der Zukunft) Gewünschte Nutzungskonzepte: - Zellenbüros. - Servicebüros. - Grossraumbüros. - Boarding House. - Eventuell City Apartments. - Eventuell Tiefgarage. - Erdgeschossnutzung abhängig vom gewählten Standort. Erstellen einer Marktanalyse: - Erstellen einer Standortanalyse auf der Grundlage der Marktanalyse. - Darstellung der städtebaulichen Situation des gewählten Standortes Einordnen des Entwurfkonzeptes. - Grundrisse, Ansichten und Schnitt M 1:200. - Darstellung und Beschreibung von Musterbüros im M 1:20. - Beschreibung der Roh-, Ausbau- und Techniksysteme als Grundlage für die Kostenermittlung. - Flächennachweis noch DIN 277. - Erstellen der Kostenermittlung noch DIN 276. Erarbeiten von Wirtschaftlichkeits-/Renditeberechnung auf der Grundlage prognostizierter Einnahmen als Entscheidungsvorlage für die Investition: - Ertragswertverfahren. - Nutzwertanalyse. - Zusammenfassung und Wertung der relevanten Ergebnisse und Erkenntnisse. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Aufgabenstellung3 Vorwort7 Inhaltsverzeichnis9 1.Markt- und Standortanalyse12 1.1Was soll untersucht werden?13 1.2Definition des Begriffs Büroarbeit15 1.3Standort Grossraum Köln16 1.4Marktsituation der potentiellen Nutzer21 1.5Marktsituation des Immobilienmarktes25 1.6Empfehlung der Markt- und Standortanalyse30 2.Vergleichsanalyse von Grundstücken33 2.1Beurteilung Grundstück 135 2.2Beurteilung Grundstück 241 2.3Empfehlung zum Grundstückskauf47 3.Entwurfskonzeptionen49 3.1Wirtschaftlichkeitsbetrachtung der [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Der große Crash - Margin Call
26,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Es ist kein Tag wie jeder andere in einer grossen Investmentbank an der New Yorker Wall Street. Denn durch die Flure der Grossraumbüros schreiten Männer und Frauen mit stoischer Miene, die nur eine Aufgabe haben: die Angestellten darüber zu informieren, dass sie gefeuert sind. Einer der ersten, die es erwischt, ist Eric Dale. Dass sich der Risikoanalyst grosse Verdienste um die Firma erworben hat und ihr viele Jahre lang treu gedient hat, nützt ihm in diesem Augenblick wenig: Mitleidlos wird er aufgefordert, seinen Schreibtisch leerzuräumen und das Gebäude umgehend zu verlassen. Sein Diensthandy wird selbstverständlich abgeschaltet. Obwohl Eric von einem Wachmann nach draussen begleitet wird, kann er seinem jungen Kollegen und Protégé Peter in letzter Sekunde einen USB Stick zustecken. 'Sei vorsichtig!', rät er ihm. Dann schliesst sich die Fahrstuhltür. Nachwuchsanalyst Peter, ausgebildeter Raketenwissenschaftler und heimliches Mathematik-Genie, hat den ganzen Tag beobachtet, wie ein Kollege nach dem anderen gehen musste. Jetzt fürchtet er selbst um seinen Job - und vergeudet keine Zeit, sich die Daten auf dem Stick anzusehen. Nach einigen kurzen Berechnungen erkennt er, was die Zahlen bedeuten: Die Firma steht kurz vor dem Ruin. Schockiert ruft er seinen Kollegen Seth an, der bereits im Feierabend ist. Er soll sofort ihren direkten Vorgesetzten Will Emerson informieren und zurück ins Büro kommen. Emerson ist der Haupt-Trader der Firma, der rund zwei Millionen Dollar pro Jahr verdient. Doch die Informationen, mit denen ihn Peter und Seth konfrontieren, verschlagen selbst Will Emerson die Sprache. Ratlos beschliesst er, ihren gemeinsamen Boss Sam Rogers anzurufen, der um diese späte Uhrzeit längst auf dem Weg nach Hause ist. Und klammheimlich um seinen geliebten Hund trauert, der beim Tierarzt eingeschläfert werden musste. Sam, der seit 34 Jahren für die Firma arbeitet, hat in dieser Zeit eine Menge gesehen und erlebt. Aber zu erfahren, dass das Kapital des Unternehmens komplett vom Verlust bedroht ist, versetzt ihm einen Schock, der sein ganzes Weltbild ins Wanken bringt. Bestürzt muss er sich eingestehen, dass Kurzsichtigkeit und falsche Prioritäten die drohende Kernschmelze herbeigeführt haben. Die Katastrophenmeldung verbreitet sich wie ein Lauffeuer durch sämtliche Leitungsebenen der Unternehmenshierarchie. Zur kurzfristig einberufenen nächtlichen Krisensitzung treffen alle wichtigen Entscheider in den Büroräumen ein. Ob und wie Schadensbegrenzung ausgeübt werden kann, darüber diskutieren zunächst Jared Cohen, ein inkompetenter hochrangiger Manager, und Sarah Robertson, Leiterin der Abteilung Risikomanagment, mit Sam, Will und den jungen Analysten. Auf die Schnelle ist aber kaum zu klären, ob die Firma noch zu retten ist - selbst ungeachtet der Folgen, die ein solcher Versuch für die Wall Street und den Rest der Welt haben könnte. Alle Planspiele und Diskussionen dieses Kriegrats sind ohnehin in dem Moment Makulatur, als der Konzernchef John Tuld per Helikopter eingeflogen wird. Der Mann, dem ein Jahresgehalt von 86 Millionen Dollar nachgesagt wird, ist ein gnadenloser Kapitalist, dem es ausschliesslich um eigene Interessen geht. Sam, der immerhin noch eine Spur von Moral und Anstand besitzt, widersetzt sich Tulds Plan, die wertlos gewordenen Wertpapiere zu verkaufen, um den Konzern fürs erste aus der Gefahrenzone zu bugsieren. Doch Geld hat die schlimme Eigenschaft, das Gewissen zum Schweigen zu bringen und sämtliche Impulse, das Richtige zu tun, zu verhindern.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Der große Crash - Margin Call
19,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Es ist kein Tag wie jeder andere in einer grossen Investmentbank an der New Yorker Wall Street. Denn durch die Flure der Grossraumbüros schreiten Männer und Frauen mit stoischer Miene, die nur eine Aufgabe haben: die Angestellten darüber zu informieren, dass sie gefeuert sind. Einer der ersten, die es erwischt, ist Eric Dale. Dass sich der Risikoanalyst grosse Verdienste um die Firma erworben hat und ihr viele Jahre lang treu gedient hat, nützt ihm in diesem Augenblick wenig: Mitleidlos wird er aufgefordert, seinen Schreibtisch leerzuräumen und das Gebäude umgehend zu verlassen. Sein Diensthandy wird selbstverständlich abgeschaltet. Obwohl Eric von einem Wachmann nach draussen begleitet wird, kann er seinem jungen Kollegen und Protégé Peter in letzter Sekunde einen USB Stick zustecken. 'Sei vorsichtig!', rät er ihm. Dann schliesst sich die Fahrstuhltür. Nachwuchsanalyst Peter, ausgebildeter Raketenwissenschaftler und heimliches Mathematik-Genie, hat den ganzen Tag beobachtet, wie ein Kollege nach dem anderen gehen musste. Jetzt fürchtet er selbst um seinen Job - und vergeudet keine Zeit, sich die Daten auf dem Stick anzusehen. Nach einigen kurzen Berechnungen erkennt er, was die Zahlen bedeuten: Die Firma steht kurz vor dem Ruin. Schockiert ruft er seinen Kollegen Seth an, der bereits im Feierabend ist. Er soll sofort ihren direkten Vorgesetzten Will Emerson informieren und zurück ins Büro kommen. Emerson ist der Haupt-Trader der Firma, der rund zwei Millionen Dollar pro Jahr verdient. Doch die Informationen, mit denen ihn Peter und Seth konfrontieren, verschlagen selbst Will Emerson die Sprache. Ratlos beschliesst er, ihren gemeinsamen Boss Sam Rogers anzurufen, der um diese späte Uhrzeit längst auf dem Weg nach Hause ist. Und klammheimlich um seinen geliebten Hund trauert, der beim Tierarzt eingeschläfert werden musste. Sam, der seit 34 Jahren für die Firma arbeitet, hat in dieser Zeit eine Menge gesehen und erlebt. Aber zu erfahren, dass das Kapital des Unternehmens komplett vom Verlust bedroht ist, versetzt ihm einen Schock, der sein ganzes Weltbild ins Wanken bringt. Bestürzt muss er sich eingestehen, dass Kurzsichtigkeit und falsche Prioritäten die drohende Kernschmelze herbeigeführt haben. Die Katastrophenmeldung verbreitet sich wie ein Lauffeuer durch sämtliche Leitungsebenen der Unternehmenshierarchie. Zur kurzfristig einberufenen nächtlichen Krisensitzung treffen alle wichtigen Entscheider in den Büroräumen ein. Ob und wie Schadensbegrenzung ausgeübt werden kann, darüber diskutieren zunächst Jared Cohen, ein inkompetenter hochrangiger Manager, und Sarah Robertson, Leiterin der Abteilung Risikomanagment, mit Sam, Will und den jungen Analysten. Auf die Schnelle ist aber kaum zu klären, ob die Firma noch zu retten ist - selbst ungeachtet der Folgen, die ein solcher Versuch für die Wall Street und den Rest der Welt haben könnte. Alle Planspiele und Diskussionen dieses Kriegrats sind ohnehin in dem Moment Makulatur, als der Konzernchef John Tuld per Helikopter eingeflogen wird. Der Mann, dem ein Jahresgehalt von 86 Millionen Dollar nachgesagt wird, ist ein gnadenloser Kapitalist, dem es ausschliesslich um eigene Interessen geht. Sam, der immerhin noch eine Spur von Moral und Anstand besitzt, widersetzt sich Tulds Plan, die wertlos gewordenen Wertpapiere zu verkaufen, um den Konzern fürs erste aus der Gefahrenzone zu bugsieren. Doch Geld hat die schlimme Eigenschaft, das Gewissen zum Schweigen zu bringen und sämtliche Impulse, das Richtige zu tun, zu verhindern.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot